.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen *** Die Urwunde ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal *** 4. Quartal ***

Sonntag, 6. August 2017

Saturn Konjunktion Lilith

Wenn wir an diese beiden Komponenten denken, schwant uns nichts Gutes, und so ist es zum Teil auch – doch haben sie durchaus auch positive Kräfte freizusetzen, vorausgesetzt wir sind uns ihrer bewußt und handeln entsprechend.

Alle 10-11 Jahre treffen sich Lilith und Saturn und beginnen einen neuen Zyklus, dies kommt also nicht so oft vor. So wird ihr Zusammentreffen bedeutsam, vor allem in den nächsten Monaten, denn bis ins neue Jahr werden sie in wirksamer Konjunktion bleiben. Es ist ein komplexes Bild, was sie uns eröffnen, doch anschlie- ßend dürfte es mehr Klarheit geben, in den Bereichen Religionen, Auslandsbe- ziehungen, Erkenntnisprozesse und Meinungsbildung.

Mehr als je zuvor werden in diesen Bereichen Mängel und Verantwortungslosigkeit sichtbar, und Vieles an das wir früher geglaubt haben, dürfte im Zuge einer strengen Revision dieser Kräfte nicht mehr haltbar sein. Der Reinigungsprozeß wird den scheinbar Heiligen und bisher Unan- tastbaren die Hosen ausziehen.

Saturn und Lilith befinden sich beide im Schützen, worüber ich ausführlich berichtete:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/02/saturn-ingress-schutze.html
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/02/liliths-eintritt-in-den-schutzen.html
und so war klar, daß es besonders im religiösen Bereich einer gründlichen Klärung bedarf, die aber leider nicht erfolgt ist, oder noch nicht: die europäische Politik weigert sich zu großen Teilen, die Flüchtlingsproblematik anzusprechen, geschweige denn zu lösen. Dabei wissen wir, daß es sich nicht nur um arme Flüchtlinge handelt, sondern die Massenmigration bewußt als Kriegswaffe eingesetzt wurde. Leider ist es der Masse nicht klar, obwohl es auch einige Bücher darüber gibt.

Diese Massenmigration wird einfach unumgänglich einen religiösen Konflikt hervorrufen, da die Zugewanderten muslimischen Glaubens sich in den meisten Fällen nicht an unsere Kultur an- passen werden – was aber die nötige Voraussetzung für eine gelungene Integration wäre. Da die Justiz auch in die Zuständigkeit des Schützen fällt: die ganze Situation ist auch rechtlich kaum zu klären, weil unsere ganze Justiz korrumpiert und nicht in der Lage ist, wirklich gerechte Urteile zu fällen. Also dürfte es über kurz oder lang in einen Bürgerkrieg münden.

Saturn und Lilith im Schützen machen uns deutlich, wieviel Schwachstellen es gibt – über- forderte Polizei, unzureichende Gesetze, unfähige Politiker, die ihre Ideologie um jeden Preis durchsetzen, Migranten mit z.T. hohen Ansprüchen, die ihnen auch noch erfüllt werden, wäh- rend arme Biodeutsche sprichwörtlich links liegengelassen werden.

Doch immer noch ist die typische Hoffnung des Schützen da, alles wird gut – nein, das wird es nicht von alleine, und Saturn gemahnt uns, endlich Grenzen zu ziehen, persönlich wie kollektiv, und Verantwortung für uns selbst zu übernehmen. Dies bedeutet im Ernstfall, auch gegenüber einer grundfalschen Politik die Grenzen aufzuzeigen, und wenn's geht noch vor der Wahl, die sowieso zu ihren Gunsten ausfallen wird. Denn dann wird es nicht lange dauern, und sie werden ihr Programm in aller Härte durchführen – spätestens nach Saturn's Wechsel in den Steinbock (am 21.12.17).

Lilith auf sumerischer Tafel
Doch vorher wird es einen 'heißen Herbst' geben, wenn Saturn und Lilith das Galaktische Zentrum überqueren (Mitte Nov. bis Mitte Dez.), weil wir dann richtig mit Verrat und anderen Herausforderungen konfrontiert sind (beide nacheinander Konj. Ixion + Pholus), und da der Mond des Kaiserreich-Radix ebenfalls auf 27° Schütze liegt, wird es insbesondere das deutsche Volk betreffen. Wir werden dann so richtig durchgeschüttelt, mit Entbehrungen, wie sie jetzt kaum vorstellbar sind – auch indem wir mit den Konsequenzen unterlassener Grenzsetzung konfron- tiert werden.

Wir haben die Staatsführung Politikern übertragen, die unfähig und nicht in der Lage sind, geschweige daran interessiert, uns zu schützen. Da können wir x-mal schimpfen, aber wir müßten dann doch Konse- quenzen ziehen? Ich sage nur: der §20 GG ist über- fällig, denn wenn die Regierung keine Staatssorge tragen kann, müssen wir die Verantwortung zurückübernehmen.

Durch das Zusammenwirken von Saturn und Lilith werden wir mit der Nase auf eklatante Män- gel und Verantwortungslosigkeit gestoßen. Die Eigenschaft, die ihnen im Zusammenspiel zu- geordnet werden kann, wäre die Gnadenlosigkeit. Aus der Beobachtung von vielen Horoskopen und auch Gesprächen kam ich darauf, auch aus eigener Erfahrung mit Menschen, die eine starke Saturn-Lilith Verbindung haben. Da ist man in bestimmten Bereichen gnadenlos, oder macht entsprechende Erfahrungen – je nachdem wo sie stehen. In den nächsten Monaten werden wir also die Erfahrung von Gnadenlosigkeit machen – und nun ratet mal, wer diese Konjunktion von Lilith und Saturn im Berufshaus hat: die Abteilungsleiterin der BRD-GmbH.

GSP = Gruppenschicksalspunkt
Saturn Konjunktion Lilith 23.08.2017
Im Radix der Konjunktion (es ist Bogenminu- ten-genau ausgerechnet, aber mit meinem Programm, welches NASA-Routinen verwen- det) geht es um das Volk, und um unser Empfinden. Dies wird nochmal bestätigt durch den Mond in 4: wir sollen ins Empfinden zu- rückkommen, was und wer wir sind, persön- lich und besonders kollektiv. Dazu ist jetzt alle Achtsamkeit nötig (Mond in Jungfrau), und es gilt vor allem, unser inneres Feuer zu hüten (Vesta Konj. Mond), auch das Volksfeuer, wenn man so sagen kann. Es geht um unsere nationale Identität, die nicht verlorengehen darf. Rudolf Steiner hat ganz klar gesagt, die geistig-spirituelle (die soziale folgt ihr) Weiter- entwicklung der Menschheit hängt davon ab, daß Russland und Deutschland zusammen- gehen – und dies ist auch der Grund, warum die Elitären alles daransetzen, uns zu ent- zweien. Denn schaffen sie es, werden sie leichtes Spiel mit allen anderen Völkern haben. Ihr seht also, unsere Verantwortung geht weit über unsere persönliche hinaus. Aber, wir können sie auch tragen – sonst hätten wir sie nicht.

Das Volk ist sehr enttäuscht und verwirrt über das Geschehenlassen der Regierung (Neptun H10 in 10 Opp. Mond), und wird zunehmend unter den Zwang der Bedingungen geraten (Skor- pion in 6, Mond läuft ins Qu. Saturn-Lilith). Diese Bedingungen sind hart und gnadenlos, und werden von anderen diktiert (Saturn H7 in 6). Der Zwang entsteht in der Begegnung (Pluto in 7) und dürfte noch reichlich anwachsen (Jupiter Qu. Pluto). Wir können mit einem Angriff aus heiterem Himmel rechnen, der plötzlich auf den Straßen erfolgt (Mars H11 in 3, bringt Uranus mit), und so können wir mit dem Opferthema konfrontiert werden (Sonne-Mars). Auch ist mit vielen sexuellen Übergriffen zu rechnen (Uranus-Pluto-Jupiter in Spannung zu Venus), so bringt die Kinder in Sicherheit (Venus H5 in 2)!

Der Glückspunkt wäre vielleicht hilfreich, dachte ich (Kreis mit Kreuz in 12), aber das Glück versteckt sich hier eindeutig, wird sogar verneint (Saturn-Lilith Opp. Glückspunkt). Doch diese Erfahrung dient dazu, daß wir unseren Ursprung wieder in Gestalt bringen (GSP Uranus-Pluto 21° Schütze + Zwilling). Nochmal: die Erfahrung der Gnadenlosigkeit uns gegenüber bringt uns im Grunde zurück ins Glück, indem wir unseren Ursprung wiederfinden und Gestalt werdenlas- sen – deshalb ist der Mond in 4, wir müssen wieder spüren wer wir sind und was unsere Nation ausmacht.

Schütze ©Johfra
Es kann aber auch sein, daß andere militärisch eingreifen und gnadenlos hier aufräumen (Saturn H8 in 6), sodaß wir zeitwei- se militärische Bedingungen haben. Die Gefahr eines Crashs ist nach wie vor hoch (Uranus auf 28° Widder = SP 2° Fische = GSP Saturn-Neptun), zumal Saturn-Neptun noch in einem weiten Wirkungsorbis liegen. Zusammen mit Lilith wird es dann wohl ein gnadenloser Zusammenbruch. Weiter ergibt sich eine Hochspannung im Land, denn das ganze große Kreuz (Uranus-Venus-Jupiter-Pluto) liegt praktisch gespiegelt auf der MC/IC-Achse. Hauptsächlich fällt Uranus aufs MC – Überraschung für die Regierung – und Jupiter auf Merkur H4, also werden wir noch etwas Glück im Unglück haben.

Der Mangel an Verantwortung muß jetzt also ganz konkret angegangen werden, und wir haben zu lange gezögert, sodaß jetzt die Hau-Ruck-Methode kommt, das wird nun von Saturn eingefordert. Lilith hingegen macht uns deutlich, daß wir den Mangel schleunigst erkennen mögen und in unsere eigen- ständige Stärke zurückfinden.

Wann dieser Lernprozeß eintritt ist schwerlich bestimmbar – es kann quasi täglich losgehen, denn Lilith ist nur noch 2° von Saturn entfernt, und wir sind direkt vor den Finsternissen, also ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß es in den nächsten 2 Wochen beginnt. Diese Reinigung ist höchst erforderlich geworden, und wenigstens eine gute Begleiterscheinung wird sein, daß die Regierung dieses Geschehen nicht überstehen wird. Aber wir werden noch da sein – vielleicht heulend und zitternd, aber mit neuem patriotischen Bewußtsein.

©
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/08/saturn-konjunktion-lilith.html